über den sport


was ist bastone siciliano?

Die Geschichte der italienischen Kampfkunst ist die der europäischen Kampfkünste ähnlich. Über Hunderte von Jahren entstanden eine Vielzahl von Methoden und Techniken.

Zahlreiche Texte und Darstellungen aus der Antike belegen einen systematischen Unterricht schon damals z.b. im Ringen, Faustkampf und im Waffenkampf des Römischen Heeres oder der Gladiatoren.

Das seit 200 Jahren unveränderte  Bastone Siciliano entwickelte sich spätestens im 18./ 19. Jahrhundert zu ein komplexen Kampfsystem. Neben den Schafhirten, die in ritualisierten Stockduellen Streitigkeiten um Weideland klärten, hatten sowohl der militärische Stockkampf des 19ten Jahrhunderts wie auch die Kampf- und Verteidigungsmethoden der Briganten, Fuhrleute und kriminellen Clans, Einfluss auf die Entwicklung der Didaktik und Technik.

Einzelne der noch erhaltenen, regionalen Stile werden nahezu unverändert, weitergegeben.